Navigation Menu+

Adventsbaum DIY

Gepostet am Dez 9, 2016 | 2 Kommentare

 

 

 

 

Ja ich weiss ich bin verdammt spät …
Also so richtig spät …
Ich habe am letzten Wochenende mir meinen Adventskranz .. ähmmm
Adventsstumpf …. öööhhhh
Adventsbaum …oder doch Ast …. gebastelt…
Ja letztes Wochenende war der 2. Advent … ich weiss 

Aber wie das so mit der To-Do-Liste ist …
die ist immer so verdammt lang und irgendwie schaffe ich grad mal die hälfte davon.

Also gab es dies Jahr ein verspäteten Adventskranz … ach ne Baum

Den Ast hatte ich schon im Oktober bei einem Freund im Garten gefunden und mitgenommen.
Der schaute mich nur leicht verwirrt an als ich fast kreischend fragte ob ich genau diesen Ast mitnehmen dürfe …
Durfte ich 🙂 

Zum trocknen kam er mehrere Wochen ins Badezimmer … unter die Heizung auf die Fußbodenheizung…
Ja und am zweiten Advent war es dann so weit.
Ich sammelte alles aus den letzten Jahren an Adventsgestecken zusammen und bastelte mir daraus einen neuen.

 

delari_adventsbaum_1

 

Mein Schwiegervater sägte mir die Kerzenpieckser vom alten Metallgesteck ab //wie heissen die eigentlich
Ich rupfte schweren Herzens mein jahrelang geliebten weißen Adventskranz auseinander um die Kugeln wieder zu verwerten
//upcycling so zu sagen 

 

delari_adventsbaum_2

 

 

Dann wurde der Ast etwas gekürzt, denn er war doch zu lang für meinen Tisch, und es wurden Löcher rein gebohrt in die, die Kerzenpiekser reinkamen //ich weiss noch immer nicht wie die Teile heissen

 

delari_adventsbaum_3

 

 

Nun klebte ich mit der Heissklebepistole //ja ich weiss Marke Uralt die Kugeln vom Adventskranz vom letzten Jahr ran …
Zu dem sprühte ich die Rentiere vom letzten Jahr in Kupfer an … ich fand ursprünglichen Holzton so überhaupt nicht passend.

Und wie ich mir so den Adventsbaum ansah, so gut wie fertig, fehlte etwas …
Währenddessen saß meine Tochter vorm Fenster und malte mit Kreidestiften weihnachtliche Muster auf die Scheibe …
Da fiel es mir ein … ich hatte noch Kreidefarbe in der Kammer und somit malte ich die Abgesägten Enden mit der Kreidefarbe an
und später dann mit dem Kreidestift Weihnachtskugeln und einen Tannenbaum drauf.

Ich muss ja sagen ich bin schwerst verliebt in meinen ganz anderes Adventsgesteck.
Ich schaue ihn mir immer wieder an und ärgere mich, das ja schon bald der dritte Advent ist
und ich somit viel weniger Zeit habe ihn auf dem Tisch stehen zu haben.

Da bei uns im Essbereich doch alles ziemlich weiss und grau ist,
ist der natürliche Ast ein perfekter Bruch zu dem sonst cleanen welches ich ja so mag.

So und da in zwei Tagen ja schon der dritte Advent ist, ist dies vielleicht eine Inspiration für nächstes Jahr 😉 

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende … Am Sonntag hab ich dann wieder was für euch 🙂 

 

delari_adventsbaum_7 delari_adventsbaum_8 delari_adventsbaum_6 delari_adventsbaum_4 delari_adventsbaum_5

Dieser Beitrag wurde gesponsert durch 
Kreidefarbe: von einer Freundin 
Ast: aus dem Garten eines Freundes 

 

 

2 Kommentare

  1. Klasse geworden! Und lustig, wie Du schreibst. Wenn Du kreischt, kreische ich innerlich mit, denn ich kann das voll gut nachvollziehen!! Ein ganz besonderer Ast!! :o)

    Liebe Grüße!

    Franzi

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
%d Bloggern gefällt das: