Navigation Menu+

Hamburg – meine Stadt

Gepostet am Okt 23, 2014 | 9 Kommentare

Wir waren letztes Wochenende ganz Touri-mäßig in Hamburg unterwegs.
 
Auch wenn wir nur 20 Minuten von der schönstens Stadt entfernt wohnen sind wir irgendwie total selten da.
 
Also haben wir uns mit Freunden in die Bahn gesetzt. 
Ja in die Bahn! Und ja sie brachte uns ohne irgendwelche Komplikationen tatsächlich zum Ziel. (hihi - klappt ja eher selten) 
 
Unser Ziel war die Alster ... 
Die Fahrt dahin fand meine Puppi schon richtig spannend. Auf dem Schoß meiner Freundin hat sie sich die Gärten anderer 
Leute erklären lassen.
 
 
 
An der Alster haben wir erstmal die Schwäne und Enten beobachtet und sind dann weiter die Straßen entlang, 
haben was gegessen und einfach das herrliche Herbstwetter genossen ... 
 
Nebenbei hab ich meine Puppi in ihrem neuen Outfit aus den Stoffen von Michas Stoffecke fotografiert.
 
 
Stoffe: bekommt ihr alle bei Michas Stoffecke 
Block-Streifen Eigenproduktion *
Calaveras nach dem Design von die laitnerei
 
Schnitt: Shirt schlichte Mieze von Rosarosa * 
Rock: eigener (finde den am ende aber sehr dem Rock ohne Namen von Knutschbengel sehr ähnlich)
Halstuch: pie-mal-daumen 😉  
 
Und meine Freundin mich in meinem neuen Shirt, auf Basis von einer Toni, und meinem vermurksten Rock - 
den ich versuchte (nach einem Tipp meiner Freundin) mit einem Tunnelzug noch zu retten. 
Ich bekomme es irgendwie nicht hin mir selbst einen Rock zu nähen der mir auch gefällt 🙂 

Stoffe: grauer Jersey und Blümchen Baumwolle vom Stoffcentrum
Schnitt: Toni als Shirt und Schnittmusterteilung nach eigenem Gefühl.
Rock: versucht mit der (Hüftumfang = 150% Stoffbreite) Formel - hat nicht geklappt - hab´s versucht zu retten.
 
 

Nach unserem kleinen Shooting an der Alster sind wir weiter mit der Bahn zum Hafen.
 
An den Landungsbrücken angekommen ging gerade die Sonne unter.
Wir sind noch schnell auf die HVV-Fähre Richtung Finkenwerder aufgesprungen und dann wurde alles so schön kitschig, perfekt. 
 
Wir sind auf der Elbe, Richtung Sonnenuntergang nach Finkenwerder geschippert. 
 
Geht es perfekter? Es war einfach traumhaft. 
Ich hab´s versucht mit Bildern festzuhalten - war aber garnicht so einfach.




Zurück an den Landungsbrücken angekommen war es dunkel und der Hafen war wundervoll beleuchtet - ein Straßenmusiker 
spielte und meine Puppi tanzte durch die Seifenblasen, die seine Seifenblasenmaschine produzierte.
 
Die Seifenblasen glitzerten im Licht und meine Puppi strahlte über beide Ohren, drehte sich im Kreis und lachte.
 
Sie einfach den Tag lang zu beobachten wie sie Hamburg komplett aufsaugte und einfach soooo fröhlich war - machte mich so 
irre glücklich. 
 
Das klingt alles so kitschig.
Aber was soll ich sagen? 
Das war einfach ein echt perfekter Tag in Hamburg. 
 
 
 
knutsch euch 
Nine 
 
 
 
 
und da hier ja was für mich genähtes gezeigt wurde schicke ich das ganze noch zum Rums
 

 
 
 
 
———————————————
Dieser Post enthält Werbung.
(Werbung ist mit einem * gekennzeichnet)

9 Kommentare

  1. Was für tolle Bilder – von Hamburg und von Euch. ♥

    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Liebe Nine,
    ich finde die Bilder echt klasse, die du gemacht hast.Deine Kombi aus Shirt und Rock finde ich wunderschön.
    Mir gefallen besonderst gut die vielen kleinen Detail am Shirt, man könnte meinen du hast es in irgendeinem teuren Geschäft gekauft;)
    LG Elli

  3. Hallo Nine, Deine Bilder sind der Hammer, zum Teil durften wir diese ja bereits bewundern. Und der Rock steht Dir sehr gut. Sieht wirklich nicht vermurkst aus. LG Sandra

  4. Wow… tolle, stimmungsvolle Fotos. Hamburg ist KLASSE, aber dein Shirt (und der „Rest“) gefällt mir auch sehr gut. Etwas Romantik und dennoch nicht zu verspielt. Love it.
    LG – Peggy

  5. Das klingt auch wirklich nach einem perfekten Tag in Hamburg!
    Und die Bilder bestätigen es nochmal!
    Ich weiß ja gar nicht, was ich am Ende am schönsten finde! Alles! 🙂

    Liebe Grüße
    Corinna!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.